Mika – The Origin Of Love

Vor ein paar Wochen kam endlich das heiß ersehnte dritte Album von Mika raus. Und das genau zur richtigen Zeit. Der fröhlich, frische Sound seiner neuen Songs hat mich gerettet, als ich an einer einwöchigen äußerst langweiligen Fortbildung teilnehmen musste. Egal wie schlecht ich gelaunt bin, Mika schafft es immer wieder mich zum Lachen und Tanzen zu bringen. Obwohl ich keine Lust auf diese Fortbildung hatte, war ich beim Kofferpacken so gut gelaunt wie schon lange nicht mehr. Danke, Mika.

Dieser Song ist einer meiner Lieblingslieder des neuen Albums. Auch “Emily” höre ich mir immer wieder gerne an. In diesem Lied rät er einem Mädchen doch einfach ihr Leben zu leben. Immerhin hat sie ja nur dieses eine. Zu dem Song “Underwater” muss ich mir unbedingt die Noten fürs Klavier besorgen. Und “Lola” läuft bei mir rauf und runter. Keine Ahnung warum. Die Melodie hat es mir einfach angetan.

In knapp zwei Wochen kommt Mika dann endlich nach Deutschland, genauer gesagt nach München in die Theaterfabrik. Ich freu mich schon soooo auf das Konzert. Ich kann gar nicht beschreiben wie sehr.

Lieblingszeile: some love is pain and some love is a candy cane…it tastes so sweet but leaves you feeling sick with pain

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s