Gestern veranstaltete meine Musikschule einen Tag der offenen Tür. Natürlich wollte ich mir das nicht entgehen lassen und hab die Chance genutzt, mal in ein paar andere musikalische Bereiche reinzuschnuppern. Es wurden über 50 Workshops angeboten, die alle ca. eine halbe Stunde dauerten. Von klein bis groß, von Anfänger bis Profi war für jeden was dabei.

Ich hab mich für eine Schnupperstunde bei meiner Gesangslehrerin Miriam Arens entschieden, die ab November den Popchor leitet. Seit dem Chorkonzert vor einigen Monaten bin ich ja total fasziniert von sowas und würde am liebsten selbst in einem Chor singen. Die Stunde gestern hat mir dabei noch den kleinen notwendigen Stups in die richtige Richtung gegeben. Wir haben uns zuerst kurz eingesungen und dann an dem Song “Don’t Stop The Music” von Rihanna versucht – dreistimmig! Das hat total gut geklappt und richtig Spaß gemacht. Sobald im November also die Stunden für den Chor beginnen, werde auch ich am Start sein!

Danach war ich bei einem Workshop von Jörg Weber, der am downtown Saxophonunterricht gibt und der Bruder von Florian Weber, dem Schlagzeuger der Sportfreunde Stiller, ist. Die Stunde lief unter dem Motto “Wenn Jazzer Popsongs spielen”. Es wurden verschiedene Jazzstücke vorgespielt, die jeweils ein Cover eines Popsongs waren. Man musste erraten welcher Song es war. Das war manchmal gar nicht so einfach, doch wer die richtige Antwort wusste, bekam ein Stück Schokolade ;)

Zum Schluss fand noch ein Konzert der Band WEITER statt. Leider mussten die Münchner dieses mal ohne Frontfrau Martine auskommen, die wegen einer schlimmen Erkältung gezwungen war das Bett zu hüten. Ihren Part haben dann ganz einfach der Schlagzeuger sowie Tom, mein Klavierlehrer, übernommen. Und das Ganze hat wirklich wunderbar funktioniert. Da an so einem Tag vor allem auch die Kinder im Mittelpunkt stehen, durften die Kids entscheiden, ob das erste Lied ein lautes oder eher leises sein soll. Natürlich ein lautes! Es gab auch ein, zwei Songs bei denen die Kleinen mitsingen konnten. Besonders gefreut hab ich mich über einen Song, in dem es darum ging, nicht raus zu können, obwohl doch draußen so schönes Wetter ist und man so gerne möchte. Dieses Lied hat Tom nämlich mit den Worten angekündigt: “der nächste Song ist für Ramona, die Klavier spielt und auch ganz toll singt und deren Lehrer ich sein darf.” Aaaahhh…man kann sich wohl vorstellen wie ich mich da gefreut hab.

Ach ja: heute ist übrigens das Debütalbum von WEITER erschienen. Kann ich nur empfehlen. Einen ausführlichen Eintrag darüber wird es in den nächsten Tagen geben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s