Letzte Woche wurde ich zu einer (langweiligen) Fortbildung nach Bamberg geschickt. Diesem eher unfreiwilligem Kurztrip konnte ich mit einem kleinen Konzert aber doch noch etwas Gutes abgewinnen. Luftlinie 391 & Jules machten auf ihrer Ausgeflogen Tour Part II auch in Bamberg halt, um dort ein kleines Doppelkonzert zu spielen. Dafür hatten sie sich eine wunderschöne Kneipe mit toller Atmosphäre ausgesucht: ein uriges Lokal mit Backsteinwänden und Kerzenschein. Der einzige Nachteil: im hinteren Teil ging der normale Barbetrieb weiter – leider etwas zu laut.

Zugegeben: weder von Luftlinie 391 noch von Jules hatte ich vorher etwas gehört. Hannah kannte ich flüchtig vom Modular 2012, wo sie auch als Volunteer gearbeitet hat. Die Musik bewegte sich irgendwo zwischen Pop, Jazz und Soul – gezaubert mit zwei Gitarren, einem Kontrabass und drei tollen Stimmen. Vor allem Jules Stimme fand ich wunderschön. Luftlinie 391 und Jules wechselten sich mit ihren Songs ab. Manche sangen sie auch zusammen, andere wiederum allein. Das Konzert dauerte länger als gedacht. Zwischendrin gab es eine kleine Pause, in der ein Hut rumgereicht wurde, wo jeder so viel reinwerfen durfte, wie er geben wollte. Das Konzert kostete nämlich ansonsten nichts. Auch für die CDs verlangten sie nur eine kleine Spende. Jules’ CD-Covers waren alle von ihr persönlich gemalt. Jedes individuell und ein Unikat. Die CDs von Luftlinie 391 waren in Briefumschlägen mit Stempeln drauf verpackt, da die Booklets noch nicht fertig waren. Auch eine nette Idee :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s