Konzert: Bonaparte – 01.02.2014 – Theater Augsburg

Zurzeit findet in Augsburg das Brechtfestival statt, d. h. knapp eineinhalb Wochen lang ist hier einiges an Veranstaltungen geboten. In der langen Brechtnacht am Samstag fanden auch einige Konzerte statt, u. a. kamen Nina Hagen, Alice Francis und Bonaparte nach Augsburg. Letzteres – so wurde mir gesagt – sollte man sich nicht entgehen lassen. Obwohl ich die Band nicht kannte, hab ich einfach mal eingewilligt. Als wir dann vor den Türen des Theaters auf den Einlass warteten, kam mir zum ersten Mal der Gedanke, dass das vielleicht doch keine so gute Idee war. Mir kamen bereits erste Gerüchte von Bierfontänen und anderen Dingen, denen das Publikum nicht entkommen kann, zu Ohren. Ich nahm also meine Jacke sicherheitshalber mal mit…in die zweite Reihe. Warum hatten wir Karten für die zweite Reihe? Ich war das ganze Konzert über angespannt und konnte die Musik kaum genießen. Die wäre allerdings auch unter anderen Umständen kein Genuss für mich gewesen. Alles hörte sich nur nach wildem Geschrei und Durcheinander an. Als ob die Band in der Garage proben würde und einfach mal auf die Instrumente einhaut. Der Sänger und Gitarrist war ein dürrer Zwerg mit blonden Zotteln. Seine zwei Bandkollegen sahen auch nicht besser aus. Schminke und Glitzer auf der Brust konnten den verlotterten Gesamteindruck nicht retten. All das wurde aber noch von einem Trio bestehend aus einem Mann und zwei Frauen getoppt, die in den absurdesten Kostümen über die Bühne sprangen. Die hätten sogar Lady Gaga Konkurrenz gemacht! Und das will was heißen. Meiner Meinung nach war der Kerl nicht ganz dicht und die zwei Frauen in einem früheren Leben Stripperinnen. Als der Sänger Gitarre und Mikro zur Seite warf und über die Stuhllehnen durchs Publikum sprang oder die Tänzerinnen eine kleine Aerobic-Stunde mit dem Publikum machten, wunderte ich mich schon fast nicht mehr. Die Frau vor mir zuckte immer ganz komisch mit dem Kopf. Ein epileptischer Anfall? Gut möglich. Eigentlich hätte ich auch ganz gern ein Foto von dem wilden Treiben auf der Bühne gemacht. Hab mich dann aber nicht getraut. Nicht dass ich die sonst noch auf mich aufmerksam gemacht hätte. Ja, ich hatte Angst. Wirklich…

2 Gedanken zu „Konzert: Bonaparte – 01.02.2014 – Theater Augsburg“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s