Konzert: Darjeeling – 07.03.2015 – Grandhotel Cosmopolis

Gestern war ich ganz spontan auf einem Konzert. Eigentlich war das gar nicht geplant, da ich ja nächste Woche schon mindestens zwei Konzerte besuche. Aber zu viele Konzerte…geht das überhaupt? Wenn mir also versichert wird, dass die Band echt gut ist, kann ich einfach nicht Nein sagen, wenn man mich frägt, ob ich mitkommen möchte. Also machten wir uns kurz nach 21 Uhr auf zum Grandhotel und kamen pünktlich zum ersten Song an. Im Grandhotel Cosmopolis (das eigentlich ein Asylantenheim und Hotel/Hostel ist) war ich schon ein paar Mal bei verschiedenen Veranstaltungen, Theatervorführungen und Buchlesungen. Gestern war ich dort aber zum ersten Mal, um ein Konzert zu sehen. Das fand im Keller statt – Act des Abends waren Darjeeling. Und wenn eine Band so wie mein Lieblingstee heißt, kann es doch eigentlich nur gut werden.

Tatsächlich kann man sagen, dass die Band ihren ganz eigenen Klang gefunden hat. Auffallend ist vor allem, dass viele Songs zu einem Großteil aus Instrumental-Parts bestehen und nur wenig oder sogar gar keinen Gesang enthalten. Das war ungewohnt und ich fand es sehr schade. Denn den Text haben die vier Jungs aus Wuppertal in wunderschönen manchmal sogar zwei- oder dreistimmigen Gesang verwandelt. Davon hätte es ruhig mehr geben können.

IMAG3160

Dort im Keller war die Akustik wirklich gut. Trotzdem habe ich mich oft schwer getan, zu verstehen, wovon die Lieder handeln. Das lag aber bestimmt auch am Publikum, das teilweise einfach zu laut war. Ständiges Gemurmel und Gerede. Das hat gestört und ist der Band gegenüber ganz schön respektlos. Wenn ich die Musik schon so gut finde, dass ich nach der Zugabe noch eine zweite fordere (aus der dann leider nichts wurde), dann kann ich doch auch bitteschön während dem Konzert die Klappe halten.

Aber gut, zurück zur Band. Die kam nämlich echt sympathisch rüber. Aber auch etwas schüchtern. Zwischen den Songs wurde nicht viel geredet. Da wurde lieber die Musik als Sprache genutzt und die hatte Tolles zu bieten. Coole Basslinien, manchmal eine Orgel und immer wieder super Percussiondetails. Gerne hätte ich noch eine CD mitgenommen. Die Band war aber CD-technisch tatsächlich ausverkauft. Wenn das mal nichts heißt…

Während ich also auf Nachschub warte, läuft eben dieser Song in Endlosschleife. Achtet mal auf das Tastengeklimper am Ende. Traumhaft!

3 Gedanken zu „Konzert: Darjeeling – 07.03.2015 – Grandhotel Cosmopolis“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s