Album: Dobré – United

Kennt ihr das, wenn man Musik hört und sofort ein bestimmtes Bild im Kopf hat? So geht es mir oft. Als ich das Album United von Dobré das erste Mal hörte, hatte ich auch sofort eine bestimmte Szene im Kopf. Und zwar sah das Ganze so aus – aber ihr dürft nicht lachen: eine dunkle Kneipe, alles etwas alt und abgeranzt, vielleicht in einem Keller. Auf einer kleinen Bühne: Dobré, die natürlich ihre Songs spielen. In der Kneipe ist nicht viel los, ein paar komische Gestalten, die ihr Bier trinken, und keiner beachtet die Band.

Ja, genau solche Geschichten entstehen in meinem Kopf, wenn ich das Album höre. Und ihr habt doch gelacht. Aber hört euch mal Time oder But an. Klingt das nicht genau danach? So wie ich das beschreibe, könnte man natürlich fast meinen, dass sich auf dem Album nur solch düsteren Songs befinden. Aber da gibt’s auch ganz viel fröhliches wie z. B. Doo Dob (klingt nach Schmetterlinge fangen auf einer Sommerwiese) oder Stuck, bei dem ich immer an eine Szene denken muss, bei der ganz viele Menschen durch die Straßen einer Großstadt tanzen – wie in einem Tanzfilm. Okay, jetzt merk ich es auch…ich hab eindeutig zu viel Fantasie. Bei An English Summer muss ich aber komischerweise immer an Leslie Clio denken, weil es sich eben total danach anhört.

Aber kommen wir doch jetzt lieber zu meinen Lieblingssongs vom Album. Am liebsten höre ich Going Under, der auch gleich der erste Song auf der Platte ist. Aber auch United läuft bei mir zeitweise in Endlosschleife. Oder das etwas wildere Without You.

IMAG3230

Vielen Dank an Dobré für das Album! Solltet ihr nun neugierig geworden sein, die vier spielen am 25.03.2015 im Cord Club in München. Hingehen lohnt sich!

Ein Gedanke zu “Album: Dobré – United”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s