Vorfreude aufs Stadtschall Festival

Der Sommer ist vorbei, d. h. auch die Festivalzeit neigt sich dem Ende zu. Morgen steht für mich das letzte Festival in diesem Jahr an: das Stadtschall. Wie praktisch, dass das in meiner Heimat Schrobenhausen stattfindet. Andererseits…da ist man wieder Zuhause bei Mama und Papa – wo ich wirklich gern Zeit verbringe, versteht mich nicht falsch – aber man ist halt auch wieder Kind. So kommt es nun, dass ich wegen einer Handvoll Flüchtlingen, die in Schrobenhausen untergebracht wurden, nicht mit dem Fahrrad zum Festival fahren darf. Mama fährt mich und holt mich wieder ab. Ich finde das übertrieben und würde viel lieber mit dem Rad fahren. Zumal das Stadtschall ein Kneipenfestival ist und der Lindenkeller (im Schrobenhausener Fachjargon nur „Beim Sig“ genannt) etwas außerhalb liegt. Da spielen gleich zu Beginn William’s Orbit, die ich unbedingt sehen will, aber für den Rückweg in die Innenstadt zu Fuß einfach viel zu lange brauche. Mal ganz davon abgesehen, dass das tierisch gefährlich wäre, ne. Ich werde wohl nochmal ein ernstes Wörtchen mit meinen Eltern reden müssen…

So oder so: Ich freu mich riesig aufs Festival und auf all die tollen Bands. Zum ersten Mal gibt es dieses Jahr eine Openairbühne am Rathausplatz, wo zu späterer Stunde die famosen Adulescens spielen werden. Die hab ich erst vor wenigen Wochen interviewen dürfen. Auch auf die Singer-Songwriter, die im wunderschönen alten Herzoganger Filmtheater auftreten werden, bin ich schon sehr gespannt.

Mehr Infos gibt es hier: https://www.facebook.com/StadtschallFestival?fref=ts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s