Catastrophe & Cure – The Shore

Und noch ein Konzert diese Woche! Auf Catastrophe & Cure bin ich durch die liebe Kollegin Andrea und ihren Blog Wienkonzert aufmerksam geworden. Die hat dort mal die österreichische Band vorgestellt und auch ziemlich von ihr geschwärmt. Da musste ich natürlich reinhören und war ebenfalls hin und weg. Mir war sofort klar, dass ich die gern mal live sehen würde. Und zack bum – kurz darauf kündigten sie eine Tour an und Augsburg steht tatsächlich mit auf dem Plan.

Da geh ich also am Samstag hin und lass dafür das PULS Festival in München sausen, das mit Bands wie Sizarr, Die Orsons (beide mit dem Münchner Rundfunkorchester!), Antilopen Gang, Kytes, Sara Hartman und Cosby (okay, um die hätte ich eh einen großen Bogen gemacht) mit Sicherheit genauso gut, wenn nicht sogar noch geiler wird. Aber ich hab ja nette Freunde, die mir danach wieder erzählen und vorschwärmen wie fantastisch es war. Ich bleib lieber bei Catastrophe & Cure. Eine sechsköpfige Indie-Pop-Band mit Cello! Da wird’s wieder ganz schön eng auf der Bühne in der Soho Stage.

2 Gedanken zu „Catastrophe & Cure – The Shore“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s