Okay. Das. Also. Ich kann es immer noch nicht so ganz glauben. Machen wir das wirklich? Anscheinend. Wir fahren am Mittwoch super spontan nach Salzburg, um auf ein Konzert von I’m from Barcelona zu gehen. Und ich sag’s einfach mal wie es ist: es fühlt sich sooo gut an, sowas spontanes und doofes zu machen. Ein bisschen wie ein Abenteuer.

Zugegeben, es war nicht meine Idee. Ich habe entdeckt, dass die Band in Wien spielen wird. Da wollte ich eh schon lange mal wieder hin, doch das war jetzt alles zu kurzfristig. Aber als ich meinem Partner in Crime davon erzählt habe, hat er quasi schon gegoogelt, wo die noch überhalt Halt machen, bevor ich auch nur Barcelona sagen konnte. Das Ergebnis: zwei Stationen in Deutschland, fünf in Österreich (gibt es eine annähernd logische Erklärung für sowas?). Tja, München war leider nicht dabei. Salzburg ist noch am wenigsten weit weg. Knapp drei Stunden Autofahrt. Und ist ja auch nicht so, dass ich am nächsten Tag wieder in die Arbeit muss. Ach, was tut man nicht alles für ein Konzert einer Band, die man schon seit langem mal live sehen will?!

Der Bandname I’m from Barcelona trügt aber ganz schön. Die Band kommt aus Schweden, also nicht mal annähernd aus Spanien. Noch dazu besteht sie aus 30 (!!!) Mitgliedern. Das…finde ich ganz schön beeindruckend. Allein die Vorstellung einen Song zu schreiben, bei dem dreißig Leute mitwursteln. Das stell ich mir schwierig vor. Hier funktioniert das aber ganz wunderbar und jeder Song scheint 1A ausgearbeitet. Hört mal hin…das Klatschen, die vielen Stimmen, recht oft gesellen sich dann auch noch Blasinstrumente dazu. Ich bin ja schon mal gespannt, wie das dann auf der Bühne aussehen wird. Viel Gewusel? Starre Ordnung?

Morgen werde ich es wissen. Immer wenn ich daran denke, dass wir da wirklich hin fahren, bekomme ich minutenlang mein Honigkuchenpferdgrinsen nicht aus dem Gesicht :D

9 thoughts

    1. Haha, oh je. Auch wenn mit einer Band aus Schweden, die sich nach einer Stadt in Spanien benannt hat, und wir von Augsburg nach Salzburg fahren, geographisch einiges geboten ist: Litauen mischt hier leider nicht mit :D
      Itchy Poopzkid…da bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich hingehen soll.

      Gefällt mir

      1. Wenn es um musikalische Perfektion geht kannst du’s dir sparen.
        Sonst kann ich die Itchys nur empfehlen – und ich hab sie immerhin schon 8 mal (glaube ich, vielleicht auch 9) gesehen ;)

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s