Sarah and Julian – Mayflies

Zur Zeit stehen vergleichsweise wenig Konzerte an. Das passt mir gerade sehr gut, weil ich so endlich mal alle meine Lieblingssongs vorstellen kann. Solche über die ich stolper und mich nicht mehr los lassen.

Von Vorbands bin ich ehrlich gesagt, selten so begeistert, dass ich sie auch nach ihrem Support-Auftritt noch weiter verfolge. Sarah and Julian sind jedoch so eine Ausnahme. Kennengelernt hab ich sie vor eineinhalb Jahren. Da waren sie zusammen mit Enno Bunger unterwegs und spielten als seine Vorband im Provino Club (meinen Bericht dazu findet ihr hier). Ich war begeistert und verfolge sie seitdem auf Facebook. Mittlerweile haben sie ihren Namen geändert (früher nannten sie sich noch Sarah & Julian Muldoon), tourten mit Tocotronic und jetzt – also genau heute – erscheint ihr Debütalbum Birthmarks. Da hat sich viel getan. Ihren Zettel, diesen Schnippsel, dieses provisorisch selbstgebastelte Kärtchen, das ich vor eineinhalb Jahren nach dem Konzert mitgenommen habe, hängt aber immer noch an meinem Kühlschrank.

Das Album hab ich noch nicht gehört, aber ein paar Songs über Youtube. Zu ihrer Musik haben sie definitiv einen eigenen Videostil gefunden. Düster. Und trotzdem überhaupt nicht traurig, melancholisch oder ängstlich. Vielmehr wie zwei spielende Kinder, die Abenteuer erleben und Erfahrungen sammeln. Vielleicht drängt sich mir der Gedanke aber auch einfach nur auf, weil ich weiß, das die beiden Geschwister sind.

Bald gehen Sarah and Julian auch auf Tour. Sollten sie ein Konzert in eurer Nähe spielen, kann ich es nur empfehlen, da vorbei zu schauen.

Foto: Mischa Nawrata

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s