Ich kann gar nicht oft genug sagen, wie schön ich es finde, dass es den Provino Club und Die Metzgerei gibt, was der Verein Raumpflegekultur daraus gemacht hat und dass sie die Kegelbahnkonzerte ins Leben gerufen haben. Die Konzertreihe wurde dieses Jahr schon zum dritten Mal veranstaltet, um auf der Kegelbahn des Provino Clubs Musikvideos für fünf Augsburger Bands zu drehen.

Der Ablauf gestaltete sich dieses Jahr wieder genauso wie schon beim letzten Mal. Jede Band spielte zwei Songs, wovon der fürs Video wiederholt wurde. Der andere war quasi ein Zuckerl fürs Publikum. Es waren auch wieder einige Fachleute für Ton, Kamera etc. anwesend. Dazu die ganzen Bandmitglieder und all deren Instrumente, die sich am Rande der Kegelbahn stapelten. Ein gespanntes Publikum und pro Band ein Fangirl bzw. -boy, die die Ansagen übernahmen. Kurzum es herrschte rege Betriebsamkeit im Provino Club. Ganz anders als bei einem normalen Konzert. Diesmal sicherte ich mir einen Platz auf den bequemen, knautschigen Sofas in der erste Reihe. Es konnte los gehen. Klappe, die erste!

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club

Der Abend begann mit Je suis Julie. Eine Band mit einer eigentlich recht süßen Geschichte. Girisha Fernando, Strippenzieher hinter vielen Augsburger Musikprojekten und selbst Musiker, begegnete Sängerin Julia in der Fußgängerzone beim Straßenmusik machen. Was er hörte, gefiel ihm so gut, dass er aus ihrem Soloprojekt eine Band formte. Ich hab sie schon ein paar Mal live gesehen, aber Fan ihrer Musik bin ich leider nicht. Mir ist das Ganze zu eintönig. Zu lahm. Zu wenig Spitzen, Ecken und Kanten. Zu wenig Melodie. Nichts was Wiedererkennungswert hätte oder mir einen Ohrwurm bescheren würde. Daran konnte leider auch mein Klavierlehrer nichts ändern, der diesmal für Je suis Julie mit am Start war.

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club - Je suis Julie

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club - Je suis Julie

Es folgte Ein Quantum Horst. Ich war äußerst skeptisch. Die Band hatte ich nur einmal nebenbei in reduzierter Formation im Wirgarten vom Provino erlebt und fand das damals äußerst schräg, scheppernd und unfein klingend. Aber an diesem Samstagabend konnte ich kaum aus. Und das war gut so! Sonst hätte ich nie erfahren, dass diese fünf Jungs super gute Musik machen. Die Ansage dazu war ebenfalls Gold wert. Ich zitiere: „Zitat der Mütter: Wo sind das Schlagzeug? Wo sind die Gitarren? Ihr wart doch früher nicht solche Muschis!“ Tja, also ich fand’s ziemlich gut und kein bisschen muschihaft. Im Gegenteil! Mal eine Band ohne Schlagzeug, dafür mit Cajón, mit Posaune und Trompete auf der Bühne zu sehen, bringt erfrischende Abwechslung in die immer gleichen Bandaufstellungen.

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club - Ein Quantum Horst

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club - Ein Quantum Horst

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club - Ein Quantum Horst

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club - Ein Quantum Horst

Am meisten beeindruckt haben mich a little bit of all. Auf den Song für das Livevideo dürft ihr echt gespannt sein! Ich hab schon lange nichts mehr gehört, das mich so bewegt hat. Dieser Song war so emotional, so unglaublich episch! Ich kann es kaum in Worte fassen. Das war groß! Der zweite Song hingegen war das komplette Gegenteil. Locker, fröhlich, laut. Aber mindestens genauso gut. Für beide Lieder hagelte es tosenden Applaus, so dass sie sich entschieden noch eine Zugabe zu spielen. Dass Frontmann John Garner dann beim Stimmen seiner Gitarre eine Saite riss, sollte wohl ein Zeichen sein. Denn so überaus fantastisch die ersten beiden Songs waren, so beliebig kam einem vergleichsweise dieser letzte vor. Schade.

Da an diesem Abend noch weitere Verpflichtungen auf mich warteten, konnte ich Endlich Blüte und Oliver Gottwald leider nicht mehr sehen. Umso gespannter bin ich auf die fünf Videos. Es beginnt wieder das leidige Warten…

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club - A little bit of all

Augsburger Kegelbahnkonzerte @ Provino Club - A little bit of all

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s