Jaja, ich weiß. Ich wollte eigentlich weniger machen und nicht mehr so viel bloggen. Darum war ich letzte Woche auch beim Konzert von Von Wegen Lisbeth und hab die Kamera schon vorsorglich daheim gelassen. Ich wollte mir etwas mehr Freizeit sichern. Und dann stand ich da, noch etwas unwillig das Konzert zu genießen, weil das mit meiner Begleitung so ein Hick-Hack war (hab Gott sei Dank doch noch liebe Menschen gefunden), es kalt war und ich keine Lust hatte, noch bis nach München zu fahren. Aber dann kamen Giant Rooks auf die Bühne und auf mein Gesicht schlich sich ein breites Grinsen. Plötzlich war ich glücklich und wieder voller Elan. Musik macht was mit mir, verändert mich. Ich werde es nie verstehen.

Giant Rooks hab ich auf dem Modular Festival 2016 aus eigener Schusseligkeit verpasst und mich so geärgert. Jetzt hatte ich nochmal die Gelegenheit und tatsächlich hab ich mich nicht geirrt. Giant Rooks sind einfach so, so gut! Zwar versteht man absolut null, was Frontmann Frederik singt, aber so energiegeladen wie die Jungs an die Sache rangehen ist das eigentlich auch egal. Es reißt mit. So oder so. Ihre Musik kommt vor allem live äußerst detailreich daher. Und wenn man denkt, dass man jetzt alles akustisch erfasst hätte, kommt plötzlich etwas, das du nicht erwartet hast und der Song biegt auf einmal in eine ganz andere Richtung ab. Ich mag es, wenn nicht jeder Takt vorhersehbar ist. Denn sowas macht Musik interessant und einzigartig.

Noch dazu hat ihre Musik so wunderbar perfekt in den Moment gepasst. Dieser schwurbelige Indie. Nach dem Konzert hab ich mir gleich noch ihre EP gesichert und seitdem läuft Chapels bei mir in Dauerschleife. Hört euch diesen Song an. Bis zum Schluss, bitte. Sonst verpasst ihr all die schönen Details. Vor allem das Klatschen und Stampfen, das da ab 2:25 einsätzt, hat es mir angetan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s