Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Konzert: Mundhaarmonika – 20.12.2016 – Milla

Dienstagnachmittag. 15 Uhr. In wenigen Stunden würden Mundhaarmonika die Bühne im Milla betreten und ihr erstes Konzert nach einem Jahr Abstinenz spielen. Und ich war sowas von nicht gewillt, mich in den Zug nach München zu setzen. Nicht etwa weil ich Mundhaarmonika nicht gut finde. Ganz im Gegenteil! Vielmehr ist meine Begleitung kurzfristig krank geworden und ich konnte ums Verrecken keinen Ersatz finden. Weihnachtsfeiern, Krankheit, Stress in der Uni oder der Arbeit. Und alleine wollte ich nun auch nicht hingehen. Stundenlang hab ich mit mir selbst gerungen, bis ich mich dann doch dafür entschied. Zu lange hab ich schon auf dieses Konzert gewartet. Zu gern mag ich diese Jungs.

Also doch, auf nach München. Auf der Suche nach dem Milla bin ich erst mal kurz orientierungslos durch die Gegend geirrt. Aber wie gut dass es Google Maps gibt. Wie oft hat mich das schon auf der Suche nach einer Konzertlocations gerettet. Als ich dann erst mal dort war, war der ganze Unwille der letzten Stunden schnell vergessen. Mundhaarmonika waren gerade noch mitten im Soundcheck. Darum hat Marcel mich und den DJ erst mal mit nach hinten ins Backstage genommen, was seinen Namen mehr als verdient hat. Immerhin liegt es tatsächlich hinter der Bühne und wird nur durch einen Vorhang von dieser getrennt. Das Milla war früher mal ein Abwasserkanal, hab ich mir sagen lassen. Darum ist das so ein langgezogener Schlauch, der von der Bar zur Bühne hin immer weiter abfällt. Die Wände sind von oben bis unten vollgetaggt.

Entgegen meiner Vorstellungen herrschte im Backstage die ganze Zeit über rege Betriebsamkeit. Es wurde gegessen, Hemden gesucht, versucht Kameras zu updaten oder einfach nur kurz durchgeatmet. Kurz vorm Beginn hab ich mich dann nach vorne verkrümelt und schon mal in Position gebracht. Das Milla war gut besucht und einige Fans warteten schon auf die Band.

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Als Erster kam Tem auf die Bühne, der seit Neuestem live für die Samples zuständig ist. Nach und nach folgten auch die anderen, alle in Schwarz und mit großen weißen Kopfhörern auf den Ohren. Als letzter steigt Simon aka Mundhaarmonika himself in Weiß und mit Sonnenbrille die Treppen zur Bühne runter. Zu Beginn gibt die Band ein paar ihrer „älteren“ Songs zum Besten, u. a. Gefällt mir. Nur leider verstand man bei den ersten paar Liedern kaum was vom Gesang. Ich dachte schon, es läge an meinem Gehörschutz, aber auch ohne war es kaum besser. Zum Glück schien dem Tonmann das bald aufzufallen und behob den Fehler. Dem restlichen Publikum hingegen schien das kaum gestört zu haben. Alle waren voller Euphorie, sangen mit und bouncten mit den Händen in der Luft zum Takt. Ich hab aber auch ehrlich gesagt selten einen Sänger erlebt, der so easy und eigentlich aus dem Stand raus vom ersten Song weg das Publikum mitnimmt und nicht mehr loslässt. Da musste er sogar nicht mal mehr viel erklären. Die Leute nahmen ihm den Text sogar teilweise schon vorweg. Ein Bekannter bezeichnete Mundhaarmonika mal fast abschätzig als Spaßband. Im Grunde kann ich das nur bestätigen. Oh ja, ein Konzert dieser Band macht Spaß!

In einem eigens dafür geschriebenen Song, bei dem das Publikum durch Zurufe miteingebunden wurde, wurde jedes Bandmitglied vorgestellt. Ich als Mundhaarmonika-Konzert-Neuling war aber etwas erstaunt als nach den ersten zwei schon wieder Schluss war. Und der Rest? Der wurde in zwei weiteren Sequenzen etwas später vorgestellt und dabei auch den Fans ausführlich gedankt. Gute Idee, das mit dem Aufteilen. So wird’s dem Publikum nicht langweilig. Wobei…das wäre auch so nicht passiert. Das ganze Konzert hindurch war immer wieder etwas anderes geboten, was die eineinhalbstündige Show überraschend kurweilig gestaltete. Egal, ob sich Frontmann Simon zum Philosophieren auf die vorderste Treppe setzte oder beim Song Zwenig Mehl gegen die AFD wetterte. Bei Farbfilm bekam er Unterstützung von seinem Bruder und bei Weil’s eh Wurscht is (einem meiner Lieblingssongs) sprang er mal eben nach hinten ins Backstage, was witzig war, da man dank dem kabellosen Mikro noch immer seine Kommentare hören konnte. Zurück kam er mit einem Kleidungsstück, dass er zum Finale des Songs überm Kopf schwang.

Leider verlief der Wiedereinstieg der Band in die Konzertphase nicht ganz ohne Probleme. Bei Goldstaub schienen irgendwie die Samples zu hängen. Da konnte auch Simon mit seinem fachmännischen Blick den Fehler nicht entdecken. Trotzdem überspielte er das Malheur gekonnt und meinte ganz locker, dass sie Tem jetzt einfach noch einen Song lang Zeit geben, die Samples wiederzufinden. Und er hat sie wiedergefunden.

Keine Releaseshow ohne Zugabe. Und da hauten Mundhaarmonika ihre besten Hits raus. Für Ab da kam nochmal Simons Bruder auf die Bühne. Nur leider muss da wer geschlafen haben, denn die ersten Sekunden lang war sein Mikro nicht an und so verstand man leider nicht mal in der ersten Reihe was. Als letzten Song spielten die Jungs Schweben, das zum Abschluss für diesen Abend voller Spaß und Dankbarkeit kaum besser hätte passen können. Ganz am Ende wechselte Simon sogar noch an den Bass und Felix spielte zu den letzten Takten Saxophon. Ah, ich liebe dieses Instrument. Schade eigentlich, dass es nur ganz zum Schluss live zum Einsatz kam.

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Mundhaarmonika - Konzert - Milla - München - Princess Pietsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s