Pool - Soho Stage - Augsburg - Princess Pietsch

Next: Pool und Adules Dance in der Soho Stage

Ich bin so dermaßen begeistert, was für tolle Bands die Soho Stage und auch die Kantine für die ersten Monate des Jahres nach Augsburg geholt haben. Das muss man schon mal sagen: Sehr gut gemacht! Eigentlich sind da ja durchgehend immer wieder wahre Perlen dabei, daber diesmal lassen mich die kommenden (und auch vergangenen) Konzerte in regelrechten Freudentaumel verfallen. Denkt man da nur an den fantastischen Fil Bo Riva. Oder Faber. Und Tex! Und dazwischen Pool. Die Hamburger Band spielt am 10. Februar in der Soho Stage.

Ich denk ja immer wieder gern an das Interview, das ich vor gut eineinhalb Jahren super spontan mit den drei Jungs führen durfte. Innerhalb weniger Minuten hab ich mir Fragen ausgedacht und noch heute bin ich der Meinung, dass es eines der schönsten und besten Interviews war, die ich je gemacht habe; auch dank Pool. Ich finde es ja immer wieder total faszinierend, dass Daniel, David und Nils kaum unterschiedlicher sein könnten in der Art wie sie sprechen, sich geben und kleiden. Und trotzdem wirken sie wie die besten Kumpels und machen Musik, die eben auch genau danach klingt. Vertraut, scherzhaft und ungezwungen.

Schon damals beim Singoldsand Festival war ich total begeistert von ihrem locker-leichten Indie-Pop. Und als ich dann ihre neueste Single Holding On To Summer zum ersten Mal gehört habe, bin ich vor Sentimentalität fast zerflossen. Der Song fängt perfekt die bittersüße, zarte Melancholie ein, die einen spätestens Ende September ereilt, wenn man sich zurücksinnt an den vergangenen Sommer und all die schönen Momente. Denn im Sommer verliebt man sich in Menschen, schöne Plätze, die eigene Stadt und fremde Länder, neue Hobbys und lange Abende am See mit Freunden. Das Video dazu (es ist ein One-Shot-Video!!!) tut sein übriges.

Ich freu mich schon riesig auf das Konzert, diesmal ohne den ganzen Festivalwahnsinn außenrum. Im Anschluss legen Adules Dance (der DJ-Ableger von Adulescens) auf. Ich bin ja ehrlich gesagt überhaupt kein Fan von DJs. Aber wenn ich mich auf einen DJ-Abend einlassen müsste, dann Adules Dance (hier gibt’s einen kleinen Vorgeschmack: https://www.mixcloud.com/AdulesDANCE/adulesdance-mixtape-1/). Immerhin wird gemunkelt, dass die Jungs ihre Instrumente nicht Zuhause lassen…

Tickets bekommt ihr im Vorverkauf für 10,- Euro im Soho Webshop, bei Eventim, eurem Ticketdealer des Vertrauens oder im Weissen Lamm (dort wie immer am günstigsten); Abendkasse 13,- Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s